Silke

19.01.2020 Aus Von Onkomütze

Na aber hallo doch ? Ich würde mich natürlich meeeeeega gerne für die Gruppe / Homepage etc. vorstellen.
Ich heiße Silke, bin 35 Jahre jung, nähe seit meinem 10ten Lebensjahr und liebe dieses Hobby abgöttisch. Ohne diese Beschäftigung hätte ich mit Sicherheit nicht so schnell gewusst wie ich mich nach der Diagnose im Jan.2015 „myxoides Lipposarkom“ hätte ablenken könnte. Das Nähen hält mir den Kopf frei. Dennoch lässt mich der Krebs nicht los. Gedanklich genauso wenig wie körperlich. Leider. Ständig folgen heftige Therapien und dennoch macht der Arsch was er will. Aber so ist es eben. Letztes Jahr im Nov. meinte er, er müsse zum 4ten mal neue Tumore in meinem Körper bilden. Doch es ist wie es ist, und genau deshalb hat der scheiss Krebs einfach keine Chance. Ich weiß das ich viel stärker bin. Auch wenn ich den Kampf leider nie gewinnen werde. Aber auch das ist mir egal und genieße dabei den bedingungslosen Rückhalt meiner Familie. Das ist nicht Selbstverständlich. Dennoch bedeutet mir meine Familie die Welt ❤? und meine Güte, meine Kranken Geschichte ist länger als ein Einkaufsbummel durch Ikea, inklusive „Kleinscheiss“ Abteilung im EG ?? Deshalb erzähle ich euch lieber was es mir bedeutet mit meinem liebsten Hobby der Welt, über diese Gruppe, Menschen glücklich zu machen die ebenso betroffen sind wie ich. Ich bin absolut dankbar, das ich mein Hobby überhaupt noch ausüben kann ??❤ und was gibt es da schöneres als Leuten, denen es während der Therapie (oder auch andersweitig) einfach nicht gut geht mit einer liebevoll genähten Mütze ein Lächeln ins Gesich zu zaubern? Mir bedeutet das sehr viel. Daher nähe ich gerade auch im Akkord Kindermützen. Diese wandern dann via Post zu Michaela Masouri, wo diese dann demnächst in mein ❤ Krankenhaus der Uniklinik MA landen.

Und nun Gute Nacht ihr lieben, Schlaft gut ?
Eure Silke

{CAPTION}